Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Braunschweig als künftiger High Tech Innovationscluster

Das erste High Tech Entrepreneurship & Innovation Forum (HTEIF) im Juli 2017 war mit international renommierten Referenten und über 200 Teilnehmern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und der Startup-Szene ein voller Erfolg. Die Konferenz wird dieses Jahr von der Bundesministerin für Bildung und Forschung Frau Anja Karliczek und der Präsidentin der TU Braunschweig Frau Prof. Kaysser-Pyzalla sowie der Präsidentin der Ostfalia Hochschule Frau Prof. Rosemarie Karger eröffnet.

Das High Tech Entrepreneurship & Innovation Forum steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Mobilität. Die regionale Dichte relevanter Unternehmen und Forschungseinrichtungen dieses Industriezweigs generiert in Verknüpfung mit Entrepreneurship das Potenzial, die Vorteile beider Infrastrukturen zu kombinieren und im europäischen Raum ein für den Bereich Mobility einzigartiges Praxismodell für den systematischen Technologietransfer anhand von StartUps, SpinOffs und Kooperation mit bestehenden Unternehmen zu schaffen.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept

Die Potenziale sind da

Braunschweig bietet als eine der forschungsintensivsten Regionen Europas an dieser Stelle den idealen Nährboden für eine nachhaltige Verbindung von High Tech Forschung mit Entrepreneurship um langfristige Synergieeffekte zwischen allen Wirtschaftszweigen zu erzielen. Die Förderung daraus entstehender Innovationen und der nachhaltige Ausbau des Wirtschaftsstandorts Braunschweig bedürfen jedoch einer systematischen Vernetzung aller relevanten Akteure und Interessensvertreter zur Schaffung des nötigen Informations- und Wissenstransfers.

Durch das Zusammenbringen von Entscheidern aus Wirtschaft, Politik und Forschung mit StartUps und gründungsaffinen Studierenden wurde ein produktives Umfeld geschaffen, in dem u.a. die notwendigen Bedingungen für eine effektive Ausgründung aus der Wissenschaft identifiziert und mögliche Lösungswege festgehalten werden konnten.

Um die Grundlagen für eine gemeinsame Strategie über die künftige Vorgehensweise zu schaffen, laden wir national und international renommierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ein, die u. a. zu den folgenden Themenschwerpunkten referieren und diskutieren:

  • Potenziale künstlicher Intelligenz in der Mobilität

  • Etablierung nachhaltiger Wagniskapitalquellen für eine höhere Gründungsintensität

  • Geschäftsmodelle des autonomen Fahrens und driverless operation

  • Herausforderungen der digitalen Transformation in Großunternehmen und Konzernen

  • Corporate Accelerator im Rahmen von Public Private Partnerships

  • Maßnahmen für einen effizienten Technologietransferprozess an Hochschulen

Darüber hinaus werden bundesweit StartUps aus dem hiesigen Industriezweig eingeladen und erhalten auf diese Weise die Möglichkeit, ihre Innovationen den anwesenden Investoren, Wissenschaftlern und Politikern zu präsentieren und ganztägig auszustellen.
Ferner wird der Tagesablauf so gestaltet sein, sodass ausreichend Möglichkeiten für ein gemeinsames Netzwerken und kommunikativen Austausch geboten werden.