Die News zum Wochenende 16.11.18

Die Top-Themen:

Apple arbeitet mit dem Studio A24 zusammen: Die beiden Unternehmen schlossen einen mehrjährigen Vertrag ab. A24 brachte zum Beispiel die Oscar-prämierten Projekte „Moonlight“ und „Amy“ hervor. Mit der Kooperation will der iPhone-Hersteller sein Angebot an eigenen Filmen und Serien vorantreiben. Es ist nur ein weiterer hochkarätiger Deal auf Apples Weg, Netflix und Co. Konkurrenz zu machen. Die Firma holte sich bereits Talkshow-Größe Oprah Winfrey an Bord und bestellte eine Serie mit den Hollywood-Stars Reese Witherspoon und Jennifer Aniston, um den Nutzern mehr Original-Inhalte anbieten zu können.[Mehr bei Reuters]

Auf Gründerszene lest ihr heute, wie sich der Onlinesupermarkt Getnow neu aufstellt. Nachdem Marc Funk den Onlineshop vor einem Jahr verlassen hat, ist auch Co-Founder Alexander Emming aus der Unternehmensleitung ausgetreten. Der Grund: Sie wollten Leute ins Management holen, die mehr Expertise in der Logistik haben als die beiden Gründer, so Emming. Nun wechselt das Startup seinen Sitz und will expandieren. [Mehr bei Gründerszene]

Und hier die weiteren Schlagzeilen der Nacht:

Facebook plant ein unabhängiges Gremium für die Entfernung von Inhalten: CEO des sozialen Netzwerks, Mark Zuckerberg, erklärte, das Gremium sei verantwortlich für „viele wichtige Entscheidungen über freie Meinungsäußerung und Sicherheit“. [Mehr bei Reuters]

Der Chipmaker Intel kauft für bis zu 15 Milliarden US-Dollar Aktien zurück. Das Geld für die Rückkaufpläne wurde vom Vorstand genehmigt.  [Mehr bei BusinessWire]

Amazon schafft Arbeitsplätze: In den zwei neuen Hauptquartieren in New York und Arlington wird der weltgrößte Online-Händler im Laufe der Zeit 50.000 neue Mitarbeiter einstellen. [Mehr bei Business Insider]

Das Raumfahrt-Startup Rocket Lab sammelte in einer Series E-Finanzierungsrunde 140 Millionen US-Dollar. Das Geld will das neuseeländische Unternehmen in seine Produktionsanlagen stecken.  [Mehr bei Techcrunch]

Citrix Systems übernimmt Sapho für 200 Millionen US-Dollar. Sapho stellt Mikro-Apps für Team Collaboration-Apps wie Slack her.[Mehr bei VentureBeat]

Unser Lesetipp auf Gründerszene: Ab April 2019 will der Volkswagen-Konzern mit seinem neuen Carsharing-Service WeShare eine Flotte von 1.500 elektrische VW-Golf auf Berliner Straßen stellen. Weitere 500 batteriebetriebene eUp-Fahrzeuge sollen im Laufe des kommenden Jahres folgen. Der Start in Berlin ist ein massiver Angriff auf die Marktführer Car2Go und DriveNow. [Mehr bei Gründerszene]

Der Artikel erschien ursprünglich auf Gründerszene.de (Link)

Kategorien

Neueste Beiträge

Archive

2018-11-16T12:49:12+00:00